Start   >>   Heizkabel   >>   Öltankbeheizung
Öltankbeheizung mit Heizkabeln

 

Heizöltanks, die sich im Freien oder unbeheizten Räumen befinden kühlen bei Minustemperaturen ab. Dann beginnt das Paraffin auszuflocken und die  Saugleitung kann verstopfen. Somit kann die komplette Heizungsanlage ausfallen. Auch eine Isolierung des Öltanks kann diesen Vorgang oft nur verzögern, aber nicht immer verhindern. Eine Beheizung des gesamten Tanks, unter einer Wärmedämmung ist möglich.

Eine günstige und energiesparende Alternative ist die Beheizung des Bereichs um das Ansaugrohr im Tank. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass der Außenmantel des Heizkabels ölbeständig ist und die maximale Oberflächentemperatur des Heizkabels unter dem Flammpunkt des Heizöls (+55° C) liegt. Dies gewährleisten unsere selbstbegrenzenden Heizkabel mit Fluorpolymer-Außenmantel Typ ST/26, die wir anschlussfertig mit 2 m Zuleitung und Verschraubungen liefern.

Benötigte Heizleistung für Tanks bis

2.000 l - 250 Watt, 4.000 l - 375 Watt, 6.000 l - 500 Watt, 10.000 l - 625 Watt

Temperatur-Regelung


Feuchtraumregler


Feuchtraumregler

-20 bis +35 °C
IP 65, 16 A
Öltankbeheizung | Schema

Montage

Heizkabel ST/26
Für die Saugleitung werden die Heizkabel SiPCPS/E mit ca. 10 Watt/m verwendet.
Passende Tankheizkörper finden Sie in der Rubrik
Diverse Heizelemente -> Öltankheizungen.
Technische Datenblätter bitte anfordern | Preise auf Anfrage.