selbstbegrenzende Heizbänder

ST 23

mit Fluorpolymer-Außenmantel
zum Schutz vor aggressiven chemischen Lösungen oder Dämpfen, maximale Oberflächentemperatur des ST 23 ist im Heizöl unter dem Flammpunkt
des Öls (+55 °C)

Einsatz: Frostschutz im Öltank
Beheizung im Ansaugbereich
Steuerung durch passende Regelgeräte
(siehe auch Öltankbeheizung)

Technische Daten:
Spannungsversorgung: 230 Volt
Max. zulässige Temperatur: Eingeschaltet 85 °C
Ausgeschaltet 85 °C
Maximaler Widerstand des
Schutzgeflechts: ≤ 18,2Ohm/km
Abmessungen Nominal: 10,5 x 5,9 mm
Min. Biegeradius: 35 mm

Max. Längen (m) in Abhängigkeit der Absicherung

Typ Start Temp.
10 A
16 A 20 A
SR 10 5 °C 132   180  
  0 °C 124   180  
  - 20 °C 94 150  180
  - 40 °C 76 124  154
         
SR 25 5 °C 76 124  
und 0 °C 70 114  124
ST 23 - 20 °C 56 88  110
  - 40 °C 46 72  90

Absicherung Charakteristik Typ C nach EN60898

ST 23

ST 23

mit Verschraubung und Trocken-Endabschluss
mit Verschraubung und Trocken-Endabschluss

Nominale Abgabeleistung bei 230V AC, auf Metallrohren
W/m
Rohrtemperatur in °C


Max. Längen (m) in Abhängigkeit der Absicherung

Typ Start Temp.
16 A
20 A 25 A
SD 36 10 °C 109 129 129
  0 °C 92 115 119
  - 10 °C 79 99 111
  - 20 °C 70 87 104
   - 40 °C  56 71 88

Absicherung Charakteristik Typ C

Nominale Abgabeleistung bei 230V AC

Max. Längen (m) in Abhängigkeit der Absicherung

Typ Start Temp.
10 A
16 A 20 A
SW 17 10 °C 76 120 148
  0 °C 62 98 122
  - 20 °C 42 66 102
  - 40 °C 28 44 56
         
SW 31  10 °C  52 82 104
  0 °C 42 68 84
  - 20 °C 28 46 46
  - 40 °C 18 30 38

Absicherung Charakteristik Typ C

Nominale Abgabeleistung bei 230V AC, auf Metallrohren

Planung und Montage

Die Installation ist schnell und einfach. Ohne Sonderwerkzeuge konfektionieren
und montieren.
Anschlussfertig oder als Meterware mit Anschlussset, zur Vorort-Konfektionierung.
Anschluss-/Endabschluss- und Verbindungskomponenten sind in Ex-Ausführung sowie in Nicht-Ex-Ausführung erhältlich.

Verbindungskomponenten

Wichtig
Auch bei selbstbegrenzenden Heizbändern (oft selbstregelnd genannt) empfehlen wir den Einsatz von Regelgeräten, da zwar bei steigender Temperatur die Leistungsaufnahme geringer wird, aber dennoch ständig Strom fließt.

 

Anwendungen bei sehr kurzen Längen
Wir fertigen anschlussfertige Heizbänder, zum Teil nur wenige Zentimeter lang
z.B. Beheizung von kleinen Schaltkästen, Armaturen, Magnetventile oder Skischuh-Heizung.

Der Elektroanschluss ist von einem zugelassenen Elektroinstallateur auszuführen. Dabei sind die VDE-Bestimmungen zu beachten!

Einsatz im Ex-Bereich
Bei Normaltemperaturen im Ex-Bereich
sind selbstregulierende Heizbänder vorteilhaft, da kritische Temperaturen nicht überschritten werden können.
Wir liefern Ex-Anschluss-Garnituren, geeignete Heizbänder und Regelgeräte.

Bei Verwendung im Ex-Bereich müssen die entsprechenden Ex-Komponenten verwendet werden.

Hochtemperaturheizbänder
Für Rohrleitungen und Behälter in der pharmazeutischen, chemischen oder Bauindustrie bis zu einer Einsatztemperatur von +225 °C, ermöglicht z.B. Dampfspülung

Konstantheizende Heizleitung
Bis + 425 °C
Alternative zur mineralisolierten Heizleitung

Für kundenspezifische Anwendung konfektionieren wir
z.B.
Selbstbegrenzendes Heizband FEP-Mantel und passendem Spritzschutz Schlauch für Verwendung im Ex-Bereich
FEP-Mantel
Spritzschutz Schlauch